Ausbildungs-FAQ's

Bei einer Bewerbung und wie auch im Vorstellungsgespräch ist der erste Eindruck entscheidend.

Wie bewerbe ich mich richtig?
Deine Bewerbungsmappe sollte folgendes beinhalten:
Anschreiben
Im Anschreiben sollten folgende Fragen beantwortet werden:

  • max. 1 DIN A4-Seite
  • Motivation
  • Für welche Stelle/welchen Ausbildungsberuf willst Du dich bewerben?
  • Zu welchem Termin?
  • Warum?
  • Was sind Deine besonderen Fähigkeiten?
Lebenslauf / sollte mindestens beinhalten
  • Name
  • Eltern
  • Geburtsdatum
  • soziales/gesellschaftliches Engagement
  • Jobs
  • Computerkenntnisse
  • Schulischer Werdegang
  • Praktika
  • Besondere Fähigkeiten(Fremdsprachenkenntnisse, EDV, etc.)
  • Hobbies
Zeugnisse
  • Neuestes Zeugnis direkt nach dem Lebenslauf
  • Kopien der beiden letzten Zeugnisse
Bescheinigungen
  • Praktika
  • PC-Kurse
  • Sonstiges
  • Schülerpraktikum
  • Sonstiges (bspw. Berufswahlpass)
Unbedingt zu beachten
  • Priorität 1 = sauber + ordentlich (erster Eindruck zählt)
  • Schnellhefter oder Klemm-Mappe (keine einzelnen Blätter oder Folien)
  • Anschreiben max. 1 Seite
  • Lebenslauf max. 1 Seite
  • Anschreiben und Lebenslauf unbedingt unterschreiben!
  • Idealer Bewerbungszeitpunkt: ca. 1 Jahr vor Ausbildungsbeginn
  • Darauf achten, ob die Bewerbung per Post, per Email, oder im Online-Bewerbungsportal erfolgen soll
  • Wenn Foto mitgeschickt wird, dann Portraitfoto
  • Anordnung der Bewerbungsunterlagen:
    1. Deckblatt
    2. Anschreiben
    3. Lebenslauf
    4. Zeugnisse
    5. Sonstige Anlagen
Bewerbung per Email:
  • Seriöse Emailadresse verwenden (nicht: biene1995@xxx.de, sondern bspw. vorname.nachname@xxx.de)
  • Alle Unterlagen in eingescannter oder elektronischer Form
  • Gängige Dateiformate verwenden (.doc (Word), .pdf. .jpg)
  • Auf MB-Beschränkung achten (oftmals nur max. 2 MB möglich)
  • Nicht zu viele einzelne Anhänge mitschicken (besser: eine große PDF-Datei)
Bewerbungsgespräch
  • Sei Du selbst!
  • Pünktlichkeit
  • freundliches Auftreten, ordentliche Kleidung
  • Lebenslauf einwandfrei im Kopf haben
  • Grundwissen über die Firma
  • Wissen über Ablauf der Ausbildung
  • Fragen stellen
  • Auf Einstellungstest vorbereiten

"You never get a second chance for a first impression"

i-zubi Partner

© 2018 Unternehmerverband Südhessen e.V.