Aktuelle Ausbildungsangebote

Bachelor of Arts (B.A.) - Digital Business Management

Bachelor of Arts (B.A.) International Business binational (Double Degree)

Bachelor of Arts - Betriebswirtschaftslehre Industrie

Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftsinformatik

Biologielaborant/Biologielaborantin

Chemielaborant/Chemielaborantin

Chemikant/Chemikantin

Elektroniker/Elektronikerin für Betriebstechnik

Fachinformatiker/Fachinformatikerin Fachrichtung Systemintegration

Fachkraft für Lagerlogistik

Industriemechaniker/Industriemechanikerin

Informatik (B.Sc.)

Kaufmann/-frau - E-Commerce

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Koch/Köchin

Mechatroniker/Mechatronikerin

Pharmakant/Pharmakantin

Physiklaborant/Physiklaborantin

Produktionsfachkraft Chemie

Produktionstechnologe/Produktionstechnologin

Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau

Werkfeuerwehrmann/Werkfeuerwehrfrau

Unternehmensvideo:

Ausbildungs-News:

#weltkrebstag – unser Beitrag von uns an euch

14,1 Millionen Menschen sind 2012 weltweit an Krebs erkrankt… die Zahl steigt Prognosen zufolge stetig. Jeder der einmal an Krebs erkrankt oder bereits erkrankt ist, hofft auf einen bestmöglichen Ausgang. Dafür sind wir da! Wir bei Merck forschen tagtäglich an effektiven Krebstherapien und Wegen die eine schnellere und genauere Krebsdiagnose ermöglichen.

In diesem Blogpost widmen wir uns dem Thema Lungenkrebs und der Liquid Biopsie, einer neue Art der Krebsdiagnostik.
Unter den verschiedenen Krebsarten ist Lungenkrebs der häufigste. Jährlich erkranken schätzungsweise 2,09 Millionen Menschen an dieser Krebsart, wobei es jeden treffen kann. Wichtig zu wissen ist, dass die meisten Fälle (85%) bei Rauchern oder ehemaligen Rauchern auftreten.

Wie könnt ihr vorbeugen an Lungenkrebs zu erkranken?

-Falls bereits früher Lungenkrebs bei euch diagnostiziert wurde, ist es wichtig, regelmäßige Kontrollen beim Spezialisten durchführen zu lassen
-Vermeidet aktives und passives Rauchen (auch nur das Einatmen des Tabakrauches kann das Lungenkrebsrisiko erhöhen)
-Sind bereits einige Verwandte von euch an Lungenkrebs erkrankt? Dann lasst euch vorsorglich vom Arzt abchecken, denn auch genetische Faktoren können bei einer Krebserkrankung eine Rolle spielen
-Meidet Städte mit einer hohen Luftverschmutzung, da einige Forscher davon ausgehen, dass weltweit ca. 5% aller durch Lungenkrebs bedingten Todesfälle auf die Verschmutzung der Außenluft zurückzuführen sind

Und wie bemerke ich nun selbst, ob ich eventuell an Lungenkrebs erkrankt sein könnte?

Die häufigsten Symptome für Lungenkrebs sind Husten (heilt nicht ab, verschlechtert sich nur oder ist mit Blut), Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Heiserkeit, unerklärlicher Gewichtsverlust, Knochenschmerzen und Kopfschmerzen

Wie läuft die Diagnose ab?

Wenn eure oben genannten Symptome nicht verschwinden, werden Computertomografien oder Röntgenaufnahmen erstellt, die deutliche Hinweise für eine Erkrankung liefern. Doch eine richtige Diagnosestellung kann erst erfolgen, wenn man im Labor die Lungenzellen unter dem Mikroskop untersucht.
Um an diese Zellen zu kommen muss entweder eine Bronchoskopie (per Linse oder Videokamera wird in die Lunge geschaut) oder ein chirurgischer Eingriff stattfinden. Dabei werden Teile des Tumorgewebes entnommen.
Unter bestimmten Umständen kann man auch eine neue und innovative Methode anwenden: die Flüssigbiopsie.

Was ist eine Flüssigbiopsie?

Damit der Krebs bestmöglich behandelt werden kann, setzt man heutzutage viel auf Präzisionsmedizin, die, anstatt einer Chemotherapie, auf den Tumor der zu behandelnden Person angepasst ist. Dafür werden detaillierte Informationen zum Tumor benötigt, welche normalerweise über eine Gewebeentnahme beschafft werden. Doch neuerdings gibt es die sogenannte ,,Liquid Biopsie“, die die Krebsdiagnostik revolutionieren soll.
Bei der ,,Liquid Biopsie“ werden Blutproben entnommen, um Biomarker für Tumore zu identifizieren. Da beim Tumorwachstum bestimmte Materialien (z.B. intakte Krebszellen oder Teile der DNA) in den Blutkreislauf freigesetzt werden, kann man aus der Blutprobe einfach das Plasma isolieren und analysieren.
Diese neuartige Methode ist weniger invasiv, weniger schmerzhaft und schneller. Sowie kann diese vor allem bei schwer zugänglichen Tumoren eingesetzt werden, was die Diagnose und Behandlung von Krebs nachhaltig verändern kann.

Und wie kann mein (Lungen)krebs nun behandelt werden?

Die Behandlung ist abhängig vom Krankheitsstadium und der Art des diagnostizierten Tumors, weshalb sie stark variiert. Die bekanntesten und gängigsten Therapieansätze sind dabei Chemotherapie und Bestrahlung.

Und nun als letzte Frage…

Wie kann ich meinen Teil zur Krebsforschung beitragen?

Du bist überzeugt von deinen innovativen Ideen, bist engagiert und möchtest mit uns eine bessere Zukunft gestalten? Dann werde Teil unseres Teams!

Schaue dazu doch mal auf unserer Ausbildungsseite www.merck-ausbildung.de vorbei
P.S. für jeden ist etwas dabei

Wir freuen uns auf dich!

Der Beitrag #weltkrebstag – unser Beitrag von uns an euch erschien zuerst auf Campus der Unternehmen.