Inhalt wird geladen... Loading depends on your connection speed!

Tippen um das
Menü anzuzeigen

Zurück zur Startseite

Touch enabled
Bilder-Slider

irgendwo tippen
um fortzufahren!

This page has a lot of responsive features!
That means they expand when the device is in landscape!
Flip your device back in portrait mode to continue the tutorial!

Mechatroniker/Mechatronikerin für Kältetechnik bei Helmut Herbert GmbH & Co

Ausbildungsbeginn: 01.08.2017 (2 Stellen)

Stellenbeschreibung

Tätigkeiten:

- Anlagen und Komponenten der Kälte und Klimatechnik montieren und in Betrieb
nehmen
- Elektrotechnische und elektronische Anlagenteile und Anschlüsse installieren
- Dämm-, Korrosionsschutz- und Brandschutzmaßnahmen durchführen
- Mess-, Steuerungs- und Regelungseinrichtungen programmieren
- Anlagen, Systeme und Komponenten der Kälte- und Klimatechnik instand halten
und reparieren
- Kälte- und Klimaanlagen nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten
optimieren
- Anlagen, Systeme und Komponenten der Kälte- und Klimatechnik demontieren
- Kältemittel, Kühlmittel und Kältemaschinenöle recyceln


Arbeitsort:
Robert-Bosch-Str. 24
64625 Bensheim
Arbeitszeit: Vollzeit


Schulbildung:
Abschluss: Mittlere Reife / Mittlerer Bildungsabschluss
Deutschnote: 3
Mathenote: 3
Sonstiges/Kenntnisse:
Anforderungen:

- Hauptschulabschluss oder Mittlerer
Schulabschluss
- Gute Noten in Mathematik, Chemie und
Physik
- Wissen in Werken und Technik
- Technisches Verständnis
- Handwerkliches Geschick
- Teamfähigkeit
- Sorgfalt und Umsicht

Vorteile:

- Sehr hohe Übernahmechancen
- Sicherer Arbeitsplatz
- Beruf mit Zukunft
- Fachübergreifende Ausbildung
- Abwechslungsreiche Tätigkeiten
- Aktiver Einsatz für den Umweltschutz
- Sehr gute Aufstiegschancen
- Beste Arbeitsmarktchancen

Bitte geben Sie bei der Bewerbung an, wo Sie unsere Stellenausschreibung gefunden haben.


Dein Ansprechpartner:
Frau Peggy Rösner
Telefon: 06251/5960-0
Email: personal@herbert.de

Zur Firmenwebseite
Details zu diesem Beruf
Merken (MyJob)

Die Unternehmerverbände Südhessen zählen auf den Nachwuchs